Startseite
News
Berichte
Vorstand
Wir über uns
Satzung
Abteilungen
Trainingszeiten
Termine
Veranstaltungen
Meldebögen
Bilder
Kid´s in Bewegung
Triathlon
Links
Impressum
Gästebuch
Badminton

Wir über uns

 

 Gründung des Vereins: 1883

 Mitgliederzahl: 950

 Beiträge: Kinder 7 Euro / Erwachsene 9 Euro / Familien 12 Euro

 

Außer den festen Übungs- und Träiningsstunden des Vereins

bieten wir auch für Nichtmitglieder folgendes an:

 

 - Skigymnastik, jährlich von Oktober bis März (26 Wochen)

    Montags von 18:30 - 20:00 Uhr in der Süd-West-Halle

 

    Auskunft erteilt Vera Huber Tel: 06834 / 2520

 

 - Pilates 12 Übungseinheiten

    Dienstags von 18:30 - 19:45 Uhr

    Auskunft erteilt Vera Huber Tel: 06834 / 2520

   

 

 

 Was ist das - Was wird dort gemacht ?

 

Kinderturnen:

Kinderturnen ist "die" motorische Grundlagenausbildung für Kinder.
Wie keine andere Sportart fördert es vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und -fähigkeiten wie Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen.

Dabei orientiert sich Kinderturnen an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder. Im gemeinsamen Spielen und Bewegen mit Gleichaltrigen lernen sie nachzugeben, sich zu behaupten, einander zu helfen, zu kooperieren und vieles mehr.

Der ist die allererste Adresse für das Kinderturnen. Die Betreuung liegt in den Händen von qualifizierten Übungsleitern. Hier wird dem Nachwuchs sportartenübergreifender Grundlagensport für alle Sportarten vermittelt.

  

Gesundheitssport:

 

Ski - Gymnastik:

Es handelt sich um ein schwungvolles Training für Skifahrer und Nicht-Skifahrer,

die im Winter mehr Zeit für ein ausgewogenes Fitnesstraining haben als zu

anderen Zeiten - ein Trainingsprogramm für Ausdauer, straffe Muskeln und

Beweglichkeit, also auch zur Prävention und Vorbereitung auf den Wintersport.

 

Wirbelsäulengymnastik:

Übungen auf der Basis des Ausbildungskonzeptes der "Lizenzstufe B" für Haltung

und Bewegung unter Beteiligung von Modulen aus dem Bereich Yoga, Pilates und Beckenbodentraining. Es folgt ein Training des gesamten Körpers vom Kopf bis zu

den Zehenspitzen unter besonderer Berücksichtigung der Balance-Fähigkeit,

der Kräftigung der tiefen Wirbelsäulenstruktur (Propriozeptoren), der aufrechten

Haltung und der Gelenkmobilisation. (Siehe auch Bilder)

 

Pilates:

Kurse von je 12 Übungseinheiten - für a) Einsteiger, b) Fortgeschrittene.

Pilates ist ein System aus Dehn- und Kräftigungsübungen, das die Muskeln stärkt

und formt, die Haltung verbessert, Flexibilität und Gleichgewicht trainiert.

Die Teilnehmer/innen trainieren mit unserer Pilates-Kursleiterin.

 

Nordic -Walking:

Wer fit werden will sollte sich ausreichend bewegen. beim Ausdauertraining - sei es durch Joggen, Radfahren, Schwimmen, Nordic-Walking - wird nicht nur Fett verbrannt sondern auch der Körper geformt, gleichzeitig wird das Herz-Kreislaufsystem trainiert und leistungsfähiger.

Das Imunsystem wird gestärkt und Stress abgebaut. Vor Jahren wurden die Nordic-Walker noch belächelt, heute gehört es zum Trend.

Das gehen mit den Stöcken kann man ganzjährig praktizieren. Allerdings ist Nordic-Walking mehr als nur gehen, die gleichzeitige, aber gegenseitige Bewegung der Arme und Beine macht nicht nur fit, sie Fördert auch die Kondition und Konzentration. Walking ist ein Ganzkörperausdauertraining.

Bei jeden Neubeginn einer Sportart, ist es sinnvoll einen Grundkus zu machen. Beim Nordick-Walking ist es wichtig wie man Atmung, Arme und Füße einsetzt. richtiger Einsatz der Stöcke helfen den Druck auf den ganzen Körper zu verteilen.

Mehr als 480 Muskeln werden beim Nordic-walking bewegt. Beim Laufen sind es nur rd. 260.

Das gehen mit den Stöcken trainiert den Körper also umfassender als z.B. Joggen. Aber auch hier ist die Regelmäßigkeit oberstes Gebot.

Bei der Auswahl der Stöcke sollte man sich von Fachleuten beraten lassen.

Egal ob Groß oder Klein, Alt oder jung, für Nordic-Walking gibt es keine Alters- oder Größenbeschränkung. Walking ist ein Sport für jeden Fitnessstand, denn es eignet sich sowohl als Einstiegsaktivität, als auch für geübte Sportler.

Also hin und mitmachen!

"Fit und vital"

 

Das Projekt „Fit und vital“ ist ein Projekt des Saarländischen

Turnerbundes, in Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken und den saarländischen Landkreisen und in Zusammenarbeit mit dem Landessport-

verband für das Saarland (LSVS).Die Umsetzung des Projektes erfolgt über

die kooperierenden Vereine.

 

Ziele

•Schaffung eines flächendeckenden, qualitativ hochwertigen Bewegungs-

  programmes sowie von geselligen Angeboten für Menschen ab 30, ganz

  besonders auch für die ältere Generation
•Ausbau und Intensivierung der bereits vorhandenen kommunalen und regionalen

  Ansätze und Strukturen
• Vernetzung mit kommunalen und regionalen  Strukturen, insbesondere den Sport

   und die Altenarbeit betreffend

 

Zielgruppen

•Menschen ab 30 -  ganz besonders die ältere Generation
•Sport-Neueinsteiger
•Sport-Wiedereinsteiger

 

  Allgemein Turnen - Erwachsene:

Wir wollen keine Weltmeister werden....

Wir sind Frauen und Männer in fast allen Altersklassen ab 16 Jahren aufwärts,

die sich fit halten wollen und noch immer Spaß an der Turnerei finden. Ziel ist es

den Körper und die Figur fit und vital zu halten mit Konditions- und Krafttraining.

Bei uns steht der Spaß im Vordergrund.

Unter Aufsicht von erfahrenen Trainern können aber auch Quereinsteiger noch im

späten Alter ein paar turnerische Fähigkeiten erlernen.

 

  Völkerball:

Völkerball ist.........

das Spiel, das unsere Eltern schon als Kinder auf der Straße gespielt haben.

Es ist wohl das älteste und bekannteste Spiel überhaupt. Die meisten kennen es

aus dem Schulsport oder aus den Sportvereinen.

Das Völkerballspiel fördert Schnelligkeit, Reaktion, Ausdauer, Gewandtheit,

Fangsicherheit und Wurfgenauigkeit. Das Wichtigste ist aber, dass es Spaß macht.

Über Hobbyrunden bis hin zu Meisterschaften hat sich das Völkerballspiel zu einem

Spiel für Frauen und Mädchen entwickelt, aber auch Männer ab 15 Jahren sind gern

gesehen.

Die endgültige Anerkennung als offizielles Turn- und Wettkampfspiel im DTB erfuhr

das Völkerballspiel 1987 beim Deutschen Turnfest in Berlin.

Durch neue abgewandelte Spielformen (Kleinfeld und Beach) hat sich das Spiel

verändert und zeigt, Völkerball liegt bei Jung und Alt voll im Trend.

Eine gemeinsame, im DTB gültige Spielregel rundet die Entwicklung im Völkerball ab.

Um jedoch Freizeit-Völkerball spielen zu können bedarf es nicht viel. Man braucht

nur einen freien Platz (Wiese, Straße, Schulhof, Sportplatz, etc.), zwei gleichgroße

Felder, zwei etwa gleichstarke Mannschaften, einen Ball

und los geht’s !

 

  Triathlon:

Triathlon ist.......

 

Merkmal des Triathlons ist das unmittelbare Aufeinanderfolgen der drei unterschiedlichen Disziplinen und der damit verbundenen Umstellung der Muskulatur auf die jeweilige Disziplin. Besonders der Lauf nach dem Radfahren wird dabei als der schwierigste Teil empfunden, da beim Laufen auf die durch das Radfahren bereits ermüdete Beinmuskulatur zurückgegriffen werden muss. Gute Triathleten zeichnen sich dadurch aus, die Übergänge zwischen den einzelnen Disziplinen so kurz wie möglich zu halten und so schnell wie möglich den Körper auf die neue Belastung einzustellen. Dazu gibt es spezielle Trainingsformen wie zum Beispiel das Koppeltraining, also entweder die einfache oder die wiederholte Abfolge zweier Teildisziplinen (meist Radfahren und Laufen), sowie das Wechseltraining (Wechseln der Utensilien).

Einen Triathlon zu absolvieren stellt für viele Breitensportler eine große Herausforderung dar. Je länger die Triathlondistanz, desto größer die Herausforderung. Ohne ein kontinuierliches Training aller drei Disziplinen und ein zielgerichtetes Arbeiten an der persönlichen Ausdauer ist die Bewältigung eines Triathlons schwierig und eventuell auch gesundheitsgefährdend. Ähnlich dem Trainieren für einen Marathon stellt genau dieses Training auf einen Triathlon und das anschließende Ankommen im Ziel den Reiz für den Einsteigertriathleten und den Fortgeschrittenen dar.

 

  Freizeiten im Turnverein:

 

Der Verein bietet für Kinder und Jugendliche auch Ferienfreizeit an.

 

Zeltlager:

Für Kinder ab der ersten Schulklasse bis zum 13. Lebensjahr bieten wir eine Woche

Zeltlager, mit vielen Spielen und Aktivitäten an, was das Kinderherz begehrt.

Von Lagerfeuer über Wasserrutsche, Schwimmbad, Schatzsuche, basteln bis

Nachtwanderung wird für alle was geboten!!

Das Zeltlager findet, wie all die Jahre schon, in der ersten Woche der Sommer-

ferien, in Bous am Dillmannsborn statt.  (siehe auch Bilder)

 

Allgäu-Freizeit:

Für die Jugendlichen von 13 bis 18 Jahren, bieten wir eine Action Freizeit im Allgäu an.

Dort sind wir in einem Jugendhaus untergebracht und erleben sehr viel in der Natur,

von Wasserski über Flussbettwanderung und die ein oder andere Bergtour ist auch

dabei, wenn man erst mal oben angekommen ist, kann man sich an einer

herrlichen Aussicht gar nicht mehr satt sehen.

Genauen Termin für diese Freizeit, entnehmen sie bitte dem Terminplan, da es nicht

immer die gleiche Ferienwoche ist in der wir das Haus bekommen.  (siehe Bilder)

 

Die Ausschreibungen und weitere Informationen sind unter Meldebögen herunterladbar.